Produkte » Maschinenkomponenten » Elastische Kupplungen
Faltenbälge aus Gewebe
Gummifaltenbälge
Abstreifer
Rollo- / Grubenabdeckungen
Gliederschürzen
Teleskop-Stahlabdeckungen
Teleskop-Federn
Maschinenservice
Maschinenkomponenten
  → Luftlager
  → Maschinenfüße
  → Elastische Kupplungen
News

35 Jahre Oberflächen-Härtungsgerät

 

StrahlenAuftragenPolieren
SAP 2000

Portables, universell einsetzbares Gerät zur Oberflächen-
härtung und damit Verschleißminderung und Standzeiter-höhung von Werkzeugen, Formen und Verschleißteilen.

Service:

Mieten:
bei seltenem Bedarf oder
Testen:
zur Kaufentscheidung
Elastische Kupplungen

 

  • das Ausbauen geht ohne Werkzeug (keine Schrauben, keine Muttern).
  • die Kupplungskörper bleiben lebenslänglich ausgerichtet.
  • die Kunststoffgarnitur dient als Drehmomentgrenze.
  • auch in korrosivem, abrasivem oder feuchtem Milieu.
  • die elektrisch isolierende Kunststoffgarnitur schützt die Maschine vor elektriscchen Parisiten.
  • die Kunststoffgarnitur absorbiert Schwingungen.
Technische Details

 

Sie besteht aus nur 4 Teilen:

 

  • 1+2 Kupplungskörper;
  • 3 elastische Garnitur
  • 4 Ring

 

Kupplungskörper:

Baugleich aus Grausguss GG25 (Größen 0 und 00 aus Leichtmetall-Legierung). Auf Anfrage auch lieferbar aus rostfreiem Stahl oder Sphäroguss GGG. Jeder Kupplungskörper hat 8 Flügel (bei den Größen 0 und 00 sind es 6 bzw. 4 Flügel).

 
Elastische Garnitur:

Gezahnt und offen besteht sie aus einer speziellen Polyurethan-Elastomer-Mischung, die die verlangten Eigenschaften in hervorragender Weise erfüllt.

  • Hohe Bruch-, Scher-, und Torsionssicherheit.
  • Großes Dämpfungsvermögen, stabile und konstante Stoßelastizität.
  • Ausgezeichnete Festigkeit gegen Abrieb, Feuchtigkeit, Öle, korrosive Dämpfe und zahlreiche Chemikalien.
  • Temperaturbeständigkeit der wesentlichen Eigenschaften zwischen -40°C und +80°C.
  • Keine Alterung: dank transparentem Aufbau leicht zu überprüfen.

Die Lebensdauer ist damit insgesamt überragend (15000 Stunden).

 
Ring

Dank seinen inneren Zapfen kann der Ring auf die elastische Garnitur, die entsprechende Aussparungen aufweist, aufgeschoben werden. Für eine senkrechte Anwendung der Kupplung ist ein spezieller Ring notwendig.

Der Ring ist aus Polyamid (bis einschließlich A4) oder aus Stahl.

Interessant ist der Ring, außer in besonderes ungünstigen Umfeld, aufgrund seines Preises und seiner Eigenschaften (leicht, homogener Kontakt zwischen Ring und Garnitur, leichte Montage dank äußeren Markierungen, kleinere Massenkräfte).

 
 

Ein- und Ausbau

 

Der Ring wird auf eine der beiden Wellen gesetzt. Dann werden die ausgebohrten oder genuteten oder geklemmten Kupplungskörper auf den Wellen befestigt. Die Flügel der Kupplungskörper stehen sich gegenüber das Maß E (Abstand zwischen den Kupplungskörpern) ist dabei sehr wichtig.
Nun kann die elastische Garnitur aufgesetzt werden, wobei die Zähne in die Lücken zwischen den Flügeln greifen. Es genügt dann den Ring zu verschieben, bis die Zapfen in die Aussparungen der Garnitur greifen.
Zum Ausbau braucht der Ring nur verschoben zu werden. Die Garnitur lässt sich dann leicht abnehmen.

Die SMX-Kupplung ist damit entkuppelt
Die Scheiben bleiben lebenslänglich ausgerichtet

Technische Daten

 

Die SMX-Kupplungen gibt es in folgenden Ausführungen:

 

  • Standart Kupplung Typ A (siehe unten)
  • Mit Flansch Typ AB
  • Mit Zwischenstück Typ AE
  • Mit geklemmten Naben Typ AT

 

Kühner Handel GmbH
Bierwiesenstr. 2
72770 Reutlingen
Tel: 07121 / 92770
E-Mail: info@kuehner.de
Impressum
Datenschutz
ISO-Zertifikat